Fissurenversiegelung bei Kindern und Jugendlichen

Die Kauoberfläche der Backenzähne besteht bei Kindern und Jugendlichen aus vielen kleinen Grübchen und Höckern, bekannt auch als Fissuren. Die Essensreste die sich in den Fissuren festsetzen, lassen sich nur schwer mit einer Zahnbürste entfernen. Karies kann in dieser Schmutznische schneller entstehen. Bei einer Fissurenversiegelung werden die Grübchen mit dünnfließendem Kunststoff aufgefüllt. Der Kunststoff rundet die Kaufläche ab und kariesverursachende Bakterien können sich in den Fissuren nicht mehr ansiedeln. Bevor größere Zahnprobleme entstehen können führt der Zahnarzt nach Durchbruch der Backenzähne eine Fissurenversiegelung durch.

Das sogenannte Individualprophylaxe-Programm ist bei Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 17 Jahren eine Kassenleistung und beinhaltet die Fissurenversiegelung der ersten und zweiten bleibenden großen Backenzähne.

Vereinbaren Sie zusammen mit Ihrem Kind einen Termin zur Vorsorgeuntersuchung und Individualprophylaxe!

Ihr Zahnarzt am Galgenberg Dr. Nowroth und Team