Individualprophylaxe für Kinder und Jugendliche

Die Individualprophylaxe für Kinder und Jugendliche die das sechste, aber noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben, kann je Kalenderhalbjahr einmal durchgeführt werden.

Die Zähne und das Zahnfleisch werden zuerst von einer geschulten Mitarbeiterin gründlich auf Beläge, Zahnstein und Entzündungszeichen geprüft und die Zähne im Anschluss angefärbt. Dabei werden unzureichend geputzte Zähne ermittelt und dokumentiert. So können anfällige Stellen für Karies bestimmt werden und es lässt sich in späteren Untersuchungen leichter feststellen, ob sich die Mundhygiene verbessert hat.

Während der Behandlung erklären die Zahnputz-Profis ihren kleinen Patienten, welche Krankheiten durch unzureichende Mundpflege entstehen können, und zeigen ihnen, wie man sich richtig die Zähne putzt und sich zahngesund ernährt. Manchmal ist es sinnvoll, die bleibenden hinteren Seitenzähne mit einer dünnen Kunststoffschicht zu versiegeln, um sie zusätzlich vor Kariesbefall zu schützen. Bakterien und Speisereste können sich dann schlechter auf der Kaufläche festsetzen. Abschluss der Individualprophylaxe ist stets das Auftragen von Fluoridkonzentraten auf den Zahnschmelz zur Zahnhärtung.

Ihr Team der Zahnarztpraxis am Galgenberg Dr. Nowroth